SCHLESISCHE WEISSWURST.

Von November bis Ostern hat sie Hochsaison: unsere beliebte Schlesische Weißwurst, die wir nach einem alten, gut gehüteten Familienrezept herstellen. Ähnlich wie bei Muschelgerichten, die noch heute in vielen Restaurants nur in  Monaten mit einem „R“ im Namen auf der Speisekarte stehen, gibt es auch unsere beliebte Wurstspezialität nur in der kalten Jahreszeit. Natürlich liegt das daran, dass man früher keine Kühlschränke besaß und die Produkte in den heißen Monaten schneller verdarben. Da es heute zum Glück anders ist und wir jederzeit optimale Kühlbedingungen haben, könnten wir unseren beliebten Klassiker also eigentlich das ganze Jahr über anbieten. Aber das machen wir nicht, denn wir finden, alles hat seine Zeit und außerdem ist Vorfreude doch die schönste Freude, oder?

 

Wer einmal unsere frische Schlesische probiert hat, kommt immer wieder. Das liegt zum einen natürlich an den hochwertigen Zutaten wie Kalb-, Rind- und Schweinefleisch, aber vor allem an der Sorgfalt, mit der wir unsere Schlesischen herstellen. Kaum ein anderes Produkt ist so sensibel, was die Temperatur, das Verarbeiten der einzelnen Zutaten aber auch die Lagerung angeht. So ist in unserem Familienrezept zum Beispiel folgendes zu lesen: „...die Würste dürfen nicht zusammenstoßen, da sie sonst grau werden...“. Mit den richtigen Gewürzen wie Muskat und Zitrone entfaltet sie ihren unvergleichlichen Geschmack. Aber mehr wird jetzt nicht verraten :-) Guten Appetit!

Logo Fleischerei Weber